≡ Menu

Google+: Search. Search. Search.

Es war lange ruhig um Google+. Keine tollen Zahlen mehr, immer weniger gefühlte Interaktivität auf der Seite. Immer mehr Experten äußerten ihre Zweifel an dem Dienst, den viele als Facebook-Konkurrenten sehen.

Social Search: Google+

Heute nun stellte Google etwas vor, das deutlich macht, wo der Weg von Google+ hinführt. Unter dem Begriff „Search Plus Your World“ stellt Google eine tiefe Integration von Google+ in die Suche an sich vor. Also noch mehr Social Search. Und genau das ist es, worum es Google gehen muss: Eine enge Verzahnung sozialer Netzwerk-Aspekte mit der eigenen Suche. Denn Suche ist und bleibt das Geschäftsmodell von Google. Natürlich spielt es eine Rolle, dass möglichst viele Nutzer auf Google+ unterwegs sind und möglichst stark miteinander interagieren. Aber das ist eben nur Mittel zum Zweck. Im Kern geht darum, dass Google zu seinen Algorithmen nun soziale Faktoren mixt und es dem Nutzer dadurch möglich macht, die für ihn relevanten Inhalte zu finden. Dies ist eine Positionierung, die so weder von Twitter noch von Facebook angeboten werden kann. Und aus meiner Sicht ist dies der einzige Weg, der Google+ eine echte Chance gibt, parallel zu Facebook zu existieren.

Google macht damit einen weiteren Schritt in Richtung Social Search an sich. Bisher bot Google seinen Nutzern die Möglichkeit, soziale Ergebnisse wie Blogposts, Tweets, etc. zu finden. Google wird diese sozialen Ergebnisse nun zunehmend durch den Google+-Filter schicken, sprich: Es werden die Inhalte immer mehr an Bedeutung gewinnen, die auch in Google circuliert sind. Das mag für die Masse an Usern kein Argument sein, von Facebook wegzurennen. Aber für Blogger, Medien und vor allem Unternehmen, denen das Suchmaschinen-Ranking von Haus aus wichtig ist, gewinnt Google+ somit massiv an Bedeutung.

Spannend dürfte sein, was Google mit Adwords plant, denn je mehr sich soziale Faktoren in die Suche mischen, um so mehr verändert sich auch die Rolle des klassischen SEM. Gespannt bin ich auch, ob und wie Google seine Photo- und Videoangebote Picasa und YouTube in Google integriert bzw. umgekehrt. Für Picasa liegt meines Erachtens eine große Chance darin, innerhalb von Google+ und damit der Google-Suche an sich eine starke Rolle einzunehmen. Dies könnte Unternehmen dazu bewegen, Ihre Fotos stärker über Picasa ins Web zu bringen.

Die nächsten Wochen und Monate werden zeigen, ob Google eine kritische Masse an Nutzern erreicht, die diese Integration auch wirklich sinnvoll erscheinen lässt, aber Unternehmen sollten spätestens jetzt erkennen, wo der Weg von Google+ hinführt und welche Rolle Google+ im eigenen Social Media Marketing spielen kann.

_______________________
zu PR und SEO mit henne.digital

{ 3 comments… add one }

Leave a Comment